ChisaiiCon 2015 – Sayuri on Tour

Bereits zum 7ten mal öffnete die ChisaiiCon von 14.05-16.05.2015 wieder ihre Pforten. Die kleine aber feine Convention in Hamburg ist jedes Jahr aufs neue ein Genuss für Norddeutsche Otakus und Co.
Bei mir war es nun das dritte Jahr in Folge das ich die Convention besucht habe und sie gefällt mir immer mehr.

Nach einer sehr entspannten Anreise durch Bus und U-bahn gab es für mich dieses Jahr noch fix ein Tagesticket, da mein Besuch sehr spontan geplant wurde. In Begleitung von ein paar Freunden stürzten ich mich um Punkt 10 ins Con Getümmel. Beginnend mit einem kurzen Überblick über das diesjährige Angebot, hat es uns sehr schnell zum Karaoke verschlagen wo wir dann erst einmal ein wenig fest hingen. Mit Songs zur „Deutschen Bahn“ und Klassikern wie „Moonlight Densetsu“ oder „Leb deinen Traum“ hatten wir jede menge Spaß bis es für mich um 12 Uhr Zeit wurde zum Auftritt des Newcomer Showacts Yui zu gehen.

Yui ist eine passionierte Sängerin die ich seid etwa 1,5 Jahren persönlich kenne und es hat mich sehr gefreut, als es hieß das sie auf der Con zu sehen ist. Demnach habe ich mit voller Vorfreude einen Platz in der ersten Reihe gesichert und lauschte ihrem Konzert. Mit einer bunten Mischung aus Anime und Gaming heizte sie dem Publikum ein und man sah ihr an das sie die Bühne genoss. Sehr berührt hat sie mich mit ihrem Digimon Medley und auch der Rest des Saals konnte bei dem Song nicht mehr still sitzen und hat lauthals mitgesungen.

Direkt darauf folgte der Cosplay Wettbewerb, den ich auch sehr Aufmerksam und mit großer Freude verfolgt habe. Besonders gefallen hat mir hier die Tsunade, die mit Witz und Sarkasmus den Saal zum lachen brachte.

Nach all den tollen Programmpunkten schlenderten wir ein wenig an den Ständen vorbei, schauten uns das Angebot an und ich besuchte noch eine Mitstudentin von mir, denn die liebe Gowen hatte dieses Jahr ihren eigenen Künstlerstand.

Am Nachmittag zogen wir uns dann auf die Wiese zurück und machten just for fun ein kleines Fotoshoooting. Immer im Gepäck mit meinem Majora Kissen war ich auf der Suche nach tollen Cosplayern und fand einen RNK Ranger! Im siebten Cosplay Himmel schwärmte ich für sein Kostüm und fasste den Entschluss in nahe liegender Zukunft auch ein Fallout New Vegas Cosplay zu gestalten.

Zum Abschluss schaute ich noch einmal in das Programm von Otakus Live, welches mir auch sehr gefallen hat, und machte mich dann letztendlich auf den Weg nach Hause.
Wer aber noch einen genaueren Einblick haben möchte kann sich auch gerne meinen Video Bericht  anschauen.
—>zum Videobericht

Mein Fazit:
Trotz einiger Schwierigkeiten im Vorfeld, die von der Con kommuniziert wurden haben sie es dieses Jahr wirklich toll gemeistert. Mit den Abstrichen, wie dem fehlenden Maid Cafe, konnte ich sehr gut Leben und denke das es im nächsten Jahr sein Comeback feiern wird.
Auch die neuen Regelungen beim Karaoke mit der Songauswahl via Smartphone ist eine tolle Neuerung gewesen und hat das ganze organisierter laufen lassen.
Leider habe ich dieses Jahr den Karaoke Wettbewerb verpasst aber dafür den Entschluss gefasst mich nächstes Jahr als Showact zu bewerben. Lampenfieber ade und willkommen Bühne!
Was mir sehr negativ aufgefallen ist waren die Preise… Sowohl die Händler als auch der Eintritt selber waren sehr Teuer… Es gibt Conventions die deutlich größer aber günstiger sind. Also ich werde die ChisaiiCon ausschließlich nur noch als Vorbestellerin besuchen. 20€ Pro Tag waren mir dann doch zu viel 🙁