AniMaCo 2018 – Von Abschieden, unglaublichen Neuanfängen und epischen Ideen

Am Wochenende vom 26. auf den 28.10.2018 fand im Fontane Haus erneut die AniMaCo statt und es war mir ein inneres Blumenpflücken dabei gewesen zu sein.
Leider war es aber auch die letzte AniMaCo, denn was im April noch ein Scherz war, ist nunmehr eine fantastische Realität.
Die AniMaCo und die MMC tuen sich zusammen und erschaffen gemeinsam die MEX (Manga und Entertainment Expo).
Die MEX wird nächstes Jahr zur selben Zeit wie AniMaCo und MMC, also Ende Oktober stattfinden und ich freue mich mega drauf.

Gespannt und voller Vorfreude haben wir am Con Freitag der Opening Show entgegen gefiebert und verdammt, Leute ihr habt euch selbst übertroffen.
Begonnen hat alles mit zwei „verfeindeten“ Cons (AniMaCo und MMC) die sich, in einer angepassten Version von Romoe&Julias Verona, bekämpften und ging dann über zu Wickeds „Was fühl ich in mir“, wo sich die zwei Maskottchen der Cons anzickten, um dann doch zueinander zu finden.
Hier konnte man schon langsam erahnen worauf das ganze hinaus laufen würde und als die Show dann in einer neuen Version von „This is me“ gipfelte, war der Jubel groß.
Nachdem wir dann mit einem Trailer auch noch Einblick in die Location bekamen, war es um mich Geschehen.
Eine Con in der Messe Berlin??
HOLY MOLY, es kann nur episch werden.

Viele von euch haben vielleicht Sorgen, das die sonst so familiären und „kleineren“ Cons zu unpersönlich und groß werden, aber ich denke diese Sorge ist unbegründet. Wenn ein Team aus zwei so großartigen Events sich zusammen tut, kann es doch gar nicht unpersönlich werden, oder?

Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall schon tierisch drauf und kann es kaum abwarten mich für das Event zu bewerben.

Nach der mega Überraschung am Freitag ging es für uns am nächsten Tag um kurz vor 8 zum Soundcheck. Zusammen mit Scarlet Prince und Yamato probten wir unser Programm und ich für meinen Teil war mega aufgeregt und freute mich mega auf unsere Show.
Bevor wir aber dran waren, haben wir uns die Premiere von KKH’s „Lord of the Rings“ Stück angeschaut und alter Schwede, das war mal mega gut!
Leider konnte ich Auftritt nicht ganz bis zum Schluss schauen, da ich mich selbst auf meinen Auftritt vorbereiten musste, aber was ich gesehen habe war klasse!

Kurz vor meinem Auftritt ging mir dann endgültig die Düse, weil wir etwas geplant hatten, was ich vorher noch nie gemacht hatte.
Zusammen mit Scarlet Prince und Yamato haben wir nämlich eine Art Mini Musical ausgearbeitet um die Geschichte von Sayuri zu erzählen.
Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal ganz ganz herzlich bei beiden bedanken, das sie sich die Mühe gemacht haben und Teil der Show wurden. Sie waren in ihren Rollen als Trickster und Schatten einfach toll.

Die größte Überraschung kam dann aber tatsächlich beim letzten Song. Nachdem dann nicht nur Otakus Live, sondern auch noch Mitglieder von Horo, Kira Kira HikaruDaijobou und Co auf die Bühne gehüpft sind, war ich völlig platt, aber als Scarlet dann diese wunderschönen roten Rosen aus dem Hut zauberte, war es entgültig um mich geschehen…. Ich habe mich so mega gefreut und ich danke euch auf Knieen für diese mega coole Aktion.

Natürlich gilt mein Dank aber nicht nur meinen Helfern und spontanen Mittänzern auf der Bühne, sondern auch den ganzen tollen Menschen hinter der Bühne…. Sempte du und deine Technik Guys ihr seit einfach die COOLSTEN! Egal ob Sound, Licht oder was sonst noch alles dazu gehört.
Kuro, du wunderbares Wesen, du bist so eine knuffige Süße Maus und du warst uns eine riesige Hilfe! Ohne dich wäre die Show nicht das gewesen was sie ist.
Fall, du Heldin hinter Bühne… du hast auch einen ganz fatastischen Job gemacht!
Nicht zu vergessen mein liebster viertklassiger Techniker, den ich auf der AniMaCo zwar leider nicht so viel gesehen habe, dem ich aber von der NiCon noch ein riesiges DANKE schulde!!! Also mein Lieber… Beste Grüße von einem Showact der deiner gar nicht würdig ist 😉

Am Sonntag lief alles dann etwas ruhiger. Nachdem wir etwas ausgeschlafen haben, schmiss ich mich ausnahmsweise mal in ein Cosplay und hab zusammen mit Scarlet und Yama die Con als Rey, Kylo und Hux unsicher gemacht. Wir hatten ein wunderbares Shooting mit meinem Freund, der ein paar tolle Bilder geschossen hat, inklusive der witzigsten Outtakes on Earth 😀 #Reylo #Kylux

Gegen Mittag war für mich aber klar, das ich in den Saal muss, den ich hatte ein Versprechen einzulösen. Als wäre der Teufel persönlich am Werk gewesen sind die Auftritte von Otakus Live und mir immer so doof aufeinander gefallen, das wir uns nie komplett sehen konnten. Dieses mal aber nicht 😉
Ich habe es endlich geschafft ihr Stück zu Final Fantasy XV komplett zu sehen und es war großartig… Mein Highlight ist und bleibt Ardyn, der ganz ganz großartig gespielt wurde, aber auch alle anderen haben ein tollen Job gemacht. Ihr seit eine ganz wunderbare und herzliche Truppe und ich hoffe so sehr das wir uns nächstes Jahr wieder diverse Backstage Räume teilen werden. LIEBE FÜR EUCH!!!!

Kurz vor der Abschluss Veranstaltung kam dann aber noch eine letzte Überraschung. Ich wurde gefragt ob ich nicht bei der Abschlussveranstaltung noch einen Song singen möchte und verdammt, ich hab natürlich sofort JA gesagt und war mega geflasht, wie voll der Saal war. Zusätzlich hatte ich dann noch die riesen Ehre Reika und Shiro hinter der Bühne zu treffen die nach mir gesungen haben und ich muss sagen Reika ist nicht nur eine begnadete Cosplayerin, sondern singt auch ganz ganz wunderbar… (Der kleine Traum eines Duetts ist aufgekeimt, aber das belbt wohl wunschdenken T___T)

Joa…. das war alles in allem die AniMaCo 2018, die ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden möchte. Ich danke für dieses außerordentlich coole Wochenende und freue mich auf ein grandioses 2019 und eine mega starke MEX!!!

See you <3